Familienchaos

Guten Morgen,

heute mal was zum Thema typisch Familie……. Kennt Ihr das auch?

Morgens die Kinder pünktlich in die Schule und den Kindergarten fertigmachen. Heute besonders wichtig, weil Mama einen Termin hat. Das klappt auch alles super. Die Große ist pünktlich wach und der Kleine kräht auch frühmorgens in seinem Bettchen.
Jetzt folgt der übliche Familienalltag: Morgentoilette, waschen, Windel wechseln, anziehen, frühstücken, Zähne putzen. Zwischendurch noch Katze füttern, Buch vorlesen, verlorengegangene Autos suchen und Butterbrote schmieren.

Geschafft – die Große ist pünktlich an der Tür und fährt los. 😎

Nun wird der Kleinste schön warm eingepackt, weil es draußen ziemlich frostig ist. Mama zieht sich natürlich auch was Warmes an und Sohnemann spielt in der Zwischenzeit mit seinem Auto. Puh nix wie raus wir sind immer noch pünktlich – sogar noch früher als erwartet! Garage auf, Laufrad raus und es kann losgehen!

Raus aus der Einfahrt und :!:Moment – jetzt kommt der Satze des Tages:!:

„Mama, ich glaub ich hab ein Stinker drin.“

🙄
Ok, kurze Blitzüberlegungen. Wir haben zwei Möglichkeiten: Entweder wir ziehen das jetzt durch und fahren mit voller Windel auf dem Laufrad 5 Minuten zum Kindergarten und machen dort den Popo sauber. Dabei ist aber zu bedenken, dass im Kindergarten keine Badewanne vorhanden ist und es nach einigen Minuten Fahrt bereits das Mus links und rechts aus der Windel drücken kann und im Kindergarten gleich sämtliche bereitgelegten Ersatzklamotten benötigt werden. Mama darf anschließend selbstverständlich mit den breigetränkten Klamotten im Plastiktütchen nach Hause fahren und die Waschmaschine anwerfen.

Ich habe mich dann spontan für die zweite Möglichkeit entschieden:
Als erstes ein trotziges Kind vom Laufrad gelockt und von Helm, Mütze, Schal, Jacke und Schuhen befreit.
Dann wurde ein kurzes Telefonat geführt und der Termin nach hinten verschoben. (Zum Glück war das möglich.)
Und jetzt konnten wir in Ruhe die Windel wechseln uns wieder anziehen und gemütlich in den Kindergarten fahren.

JIPPIEHHH 😀

P. S. Ich sehe gerade, dass heute Freitag der 13. ist.
Zum Glück bin ich nicht abergläubisch. Ich glaube, das funktioniert auch am Mittwoch den 13., Samstag den 11. und Donnerstag den 25……..
😉

Bienenwachsplatten

Hallo an alle,

in letzter Zeit schaffe ich es leider nicht sehr oft zu schreiben. Aber heute nun endlich habe ich wieder etwas Zeit und möchte Euch zwei neue Artikel im DaWanda-Shop vorstellen.
bienenwachsplatte.mittelwand.rot.20.35.klein

bienenwachsplatte.mittelwand.natur.20.35.klein

Nachdem die Nachfrage in den letzten Wochen gestiegen ist, habe ich mich entschlossen die im Oktober vorgestellten Bienenwachsplatten mit ins Programm aufzunehmen.

Ab sofort gibt es beide Artikel hier zu kaufen:

http://de.dawanda.com/shop/candle4you/2503243-Bienenwachsartikel

Gerade jetzt in der Adventszeit wird wieder viel Zeit zu Hause mit weihnachtlichen Basteleien verbracht. Eine schöne Idee ist es – vielleicht auch zusammen mit Kindern – eine natürlich duftende Bienenwachskerze zu gestalten und an liebe Menschen zu verschenken.
Die Bienenwachsplatten lassen sich in warmen Räumen hervorragend verarbeiten. Es können daraus verschiedenste Kerzen gerollt werden. Der passende Docht wird selbstverständlich gleich mitgeliefert.
Zur Gestaltung einer selbstgerollten Bienenwachskerze wird zuerst die Wachsplatte und der Docht auf die passende Grösse zugeschnitten. Für den Zuschnitt des Wachses eignet sich eine Schere oder noch besser ein Cutter/Teppichmesser mit Lineal als Führungsschiene.
Anschließend wird der Docht auf einer Seite der Wachsplatte etwas angedrückt und die Bienenwachsplatte um den Docht gerollt. Damit die Kerze schön gleichmäßig abbrennt, soll das Wachs dicht zusammengerollt werden. Daher ruhig mit etwas Druck arbeiten und immer wieder kontrollieren, dass die Kerze auch gerade gerollt wird. Zum Schluß das Ende der Wachsplatte an der Kerze festdrücken und den Docht falls nötig noch kürzen. Der Docht soll ca. 10-15 mm aus der Kerze ragen.

Tipp: Mit kleinen Plätzchenausstechern lassen sich ganz leicht Motive ausstechen und als Dekoration auf die fertigen Kerzen kleben. Ganz toll sieht das aus, wenn die beiden Farben natur und rot miteinander kombiniert werden.